ADVENTSKALENDER & SELFLOVE CHECKLIST

Ich verrate euch heute, was ich unbedingt noch erleben möchte und warum auch ihr eine SELFLOVE CECKLISTE braucht.

Auf den Bildern seht ihr einen von drei Amorelie Adventskalendern. Der online Sexshop möchte mit dieser besonderen Edition uns Frauen motivieren, neue Meilensteine zu erklimmen. Alles steht unter dem Motto #24thingstotrybeforeyoudie und die Fashion-Designerin Marina Hoermanseder, die Stars wie Lady Gaga und Kylie Jenner ausstattet, hat dem Kalender einen ganz besonderen Schliff verliehen. 

Rabattcode: kimyana25 (25 Euro Rabatt auf alle drei Kalender)

Falls ihr euch also selbst verwöhnen wollt oder jemanden kennt, der ein bisschen mehr Selbstliebe vertragen könnte, landet ihr mit diesen 24 Türchen einen Volltreffer. Natürlich sind die anderen Varianten für mehr Spaß zu zweit auch eine hervorragende Wahl für frischen Wind. HIER findet ihr sicher die richtige Wahl für eure Lebenssituation, Lust und Bedürfnisse.

WARUM CHECKLISTEN HELFEN?  

Es gibt diese bestimmten Situationen und Vorstellungen, die wir alle im Kopf haben. Wir stellen uns vor zu rebellieren und am nächsten Tag mit einer Kündigung ins Büro zu kommen, wir wollen ins Ausland ziehen und neue Kulturen kennenlernen, wir wollen unsere Berufung finden, eine Familie gründen oder uns von Menschen und Partnern lösen. Ganz individuell begleiten uns die inneren Sehnsüchte und lassen uns manchmal in eine negative oder melancholische Stimmung verfallen. Damit soll nun Schluss sein, denn aus den Sehnsüchten wird nun eine SELF LOVE CHECKLIST.

Solche Checklisten für Ziele im Leben begleiten mich persönlich tatsächlich schon sehr lange. Denn ich glaube an Visionen und diese kann sich unser Gehirn besser abspeichern, wenn wir sie visualisieren oder aufschreiben. Ich versuche immer, ein paar Jahre voraus zu denken und mir für diesen Rahmen eine Liste an Meilensteinen zu skizzieren. Es ist jedoch wichtig, dass wir nicht zu verkrampft an diese Checkliste rangehen. Wir brauchen Freiraum, Punkte anzupassen, uns immer wieder neu zu justieren und vor allem zu reflektieren. Jeden Tag passiert so viel, dass Eindrücke und Erkenntnisse unseren Status quo sofort verändern können. Genau das gehört auch zur Selbstliebe, dass wir unseren ganz eigenen Weg akzeptieren, egal wie holprig er sein mag. Deswegen möchte ich euch dazu ermutigen, dass ihr euch Sachen traut, die ihr euch vornehmt oder eure Pläne auch einfach mal über Bord werft, sie hinterfragt und vielleicht sogar einen ganz neuen Weg einschlagt. Wenn ihr auf euch selbst vertraut, kann der Weg nur richtig sein. 

MEIN PERSÖNLICHER MEILENSTEIN 

Neugier treibt mich an, Angst hält mich zurück. Daher habe ich beschlossen, dass Angst kein guter Begleiter ist und mich für die Neugier als Antrieb entschieden – ich habe das einfach beschlossen und verinnerlicht. 

So bin ich 2012 nach dem Abitur nach Australien gereist, habe mein Auslandssemester 2014 in Bangkok absolviert und ein halbes Jahr in Thailand gewohnt. Ich habe mich Anfang 2018 von einer Festanstellung gelöst und mich selbstständig gemacht. Ich habe für den Februar 2020 Kapstadt gebucht, um mich inspirieren zu lassen und um dem kalten Winter in Deutschland zu entfliehen. Ich liebe das Reisen aber das waren für mich früher mehr ein Meilenstein als heute. Denn heute fühle ich mich so global und in der ganzen Welt zu Hause, dass ich einfach losziehe, wenn mich das Fernweh packt. Ich liebe jedoch auch meine eigenen vier Wände, meinen Rückzugsort und die Stille und Ruhe. Ich komme immer wieder gerne zurück. Natürlich habe ich noch viele Reiseziele vor Augen, aber da bin ich mir ziemlich sicher, dass ich diese abklappern werde, wenn es sich fügt. Ich treffe Entscheidung, setze mich dafür ein, diese leben zu können und nehme jegliche Konsequenzen in Kauf. Ein selbstbestimmtes Leben ist für mich persönlich die größte Wertschätzung an mich. 

Dazu gehört auch der ständige Prozess mich zu bilden und weiterzuentwickeln. Ein Masterstudium im Bereich der Wirtschaftspsychologie steht daher gerade ganz oben auf meiner Checkliste. Viele Jahre war Schule ein Pflichtprogramm und auch das Ende meines Bachelors direkt nach dem Abitur sehnte ich irgendwann herbei. Ich möchte mich nicht beklagen, da ich unglaublich dankbar bin, so viel Bildung genießen zu dürfen, da hier definitiv keine Chancengleichheit herrscht. Jedoch wollte ich damals final auf eigenen Beinen stehen und endlich nach Berlin ziehen. Auch ein großer Wunsch, den ich damals einfach beschloss und in die Tat umsetzte. 

Seit ich nun seit 2015 in Berlin bin, bin ich in der Berufswelt aktiv und habe unglaublich viel in der Praxis dazu gelernt. Ich verspüre jedoch, dass das Potential noch nicht ausgeschöpft ist und somit möchte ich den Schritt wagen und ein Fernstudium machen. Natürlich habe ich Bedenken, ob ich das finanziell alles gestemmt bekomme, meine Aufmerksamkeit, Zeit und Energie für die Selbstständigkeit, ein Studium, Organisationen und digitale Bildungsprojekte, Freunde und Familie gleichermaßen gerecht werden kann. Aber ich habe auch Vertrauen in mich und da ich mir die Chance gebe, mich selbst kennenzulernen, kann ich auch auf Umstände und Gegebenheiten eingehen und besser reagieren. 

Mein Kopf ist ständig am Denken, ich bin immer in Bewegung und auch wenn die Meilensteine alle für mich sind und ich diese Ziele unbedingt erreichen möchte, darf ich die Zeit für mich und meine Seele dabei nicht vergessen. Daher freue ich mich schon auf den Adventskalender und 24 Tage, in denen ich mich auf mich selbst besinnen kann. 

Nun bin ich aber gespannt, was eure Meilensteine sind und was ihr euch unbedingt trauen wollt? Hinterlasst mir einfach einen Kommentar unter dem Artikel.

Folge:

4 Kommentare

  1. Avatar
    Tamina
    21/10/2019 / 9:33

    Was für schöne Bilder, die den Kalender wunderbar in Szene setzen. Ich habe mir noch nie Gedanken über solch einen Kalender gemacht. Aber da ich nicht auf Schokokalender stehe, wäre dieser sicher eine Option. Das ist eine Überlegung wert.
    Mein Meilenstein ist ein erfülltes langes Leben, das ich mit Familie und Freunden teilen möchte.
    Ich gehöre zu den Menschen, die einfach kein Fernweh haben und sehr glücklich sind, wenn sie zu Hause sein können.

    • Kim
      Kim
      Autor
      24/10/2019 / 14:37

      Liebe Tamina,

      zwei Dinge, die ich sehr selten hören: keine Schokolade & kein Fernweh. Ich beneide dich etwas, da dies wohl meine größten Laster sind 😉 Aber bei deinem Meilenstein kann ich Dir zu 100% zustimmen. Danke für Deine Gedanken.

      xx Kim

  2. Avatar 21/10/2019 / 13:48

    Wirklich ein schöner Beitrag, liebe Kim.
    Mich packt auch immer wieder das Fernweh und auf meinen Reisen finde ich einfach immer mehr zu mir selbst und nehme menschlich immer so viel mit.
    Hab eine ganz tolle Zeit in Kapstadt nächstes Jahr, ich wollte auch schon immer mal nach Südafrika.

    Liebe Grüße
    Hannah

    http://www.whitetulips.de

    • Kim
      Kim
      Autor
      24/10/2019 / 14:39

      Liebe Hannah, vielen lieben Dank für Deine Worte! Ich werde auf jeden Fall auch aus Kapstadt raus berichten – wenn du es schon immer wolltest, könnte es ja zu deinem nächsten Meilenstein werden 🙂

      xx KIm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere