ES GEHT UM DIE FRAU, DIE DIE MODE TRÄGT

FASHION WEEK LONDON

Mode ganz nach meinem Geschmack, zumindest die Präsentation dieser. Denn die Kollektion von Edeline Lee steht nicht im Mittelpunkt, sondern Frauen, die eine Stimme haben. Frauen, die uns eine Message mit auf den Weg geben wollen, aus ihrer Erfahrung sprechen und zum Nachdenken anregen. 

Ein großer, leerer Raum, komplett abgedunkelt, keine Dekoration oder jegliche Dinge, die vom Wesentlichen ablenken könnten. Das Wesentliche spielte sich nämlich auf der Bühne ab. 

Ein schlankes Model in der AW19 Kollektion von Edeline Lee kündigt eine junge Dame an. Eine Beatboxerin, die ganz in Schwarz gekleidet auf ihren Einsatz wartet und dann geht es auch schon los. Gigantische Töne erklingen aus dem Mund der Engländerin. Habt ihr euch schon immer gefragt, was der Trick ist und woher dieses Talent kommt? 

DIE BEATBOXERIN kennt diese Frage und erzählt uns, wie sie auf diese Frage antwortet. 

FINANZEN werden immer mehr zu meinem Lieblingsthema, denn mir gefällt die Kontrolle und die Möglichkeiten, sinnvoll mit seinem Geld umzugehen. Auch sehe ich Geld als ein Mittel zum Zweck und möchte gerne lernen, wie ich es für verschiedene Zwecke einsetzen kann. Auch bei der Präsentation von Edeline Lee werden die Finanzen der Frauen thematisiert. 

"Money gives us the opportunity for a better life. Money let´s us create the world we want to live in!"

Diesen Satz kann man nun kapitalistisch interpretieren, aber auch durch das Verdienen/ Vermehren von Geld kann man Gutes tun - spenden, Organisationen gründen, selbst aktiv werden, bei den lokalen Biobauern einkaufen, ein teures Bahnticket kaufen, statt in den Billigflieger zu steigen, oder sich eine teurere Tasche leisten, statt zig günstige Modeaccessoires. 

Spannende Worte und das Kleid des Models von Edeline Lee unterstreicht diese Zielstrebigkeit mit klaren Linien. Traditionell und schlicht, aber Details wie die große Schnalle am Taillengürtel machen den Look modern. 

HUNGER kennen wir eigentlich nicht. Oft haben wir Appetit oder genug zu Essen zur Verfügung. Doch neben Themen wie Ehrgeiz, Finanzen, Kulturelle Schwierigkeiten durch Hautfarben, Genderthemen an Universitäten, spricht eine Frau auch über ihre Organisation. Diese hilft bedürftigen Kindern in London, die sich vor Hunger nicht konzentrieren können. Die aus einem armen Elternhaus stammen und somit nicht die gleichen Vorraussetzungen und der Schule haben. 

Nahrung gehört zu den Grundbedürfnissen eines jeden Menschen und ist der Baustein für ein würdevolles Leben. Ich musste mir diese Sätze sehr vor Augen führen, denn um ehrlich zu sein, assoziiere ich den Hunger mit Dritteweltländern, dabei geschehen die meisten Dinge direkt vor unserer Haustür. 

Bildung sollte für jeden möglich sein und hier spielt die Gesundheit für Seele und Geist eine sehr große Rolle. Für diesen Gedankenanstoß war ich unglaublich dankbar, aber auch erschrocken wie selbstverständlich Essen und Bildung in meinem Leben immer war und ist - ein Segen. 

Was denkt ihr über diese Art von Präsentation? Ich hoffe die Auswahl der 3 Frauen hat euch gefallen. 

"Wenn Leute mich fragen woher ich dieses Talent habe und was mein Trick dabei ist, antworte ich immer mit der Wahrheit. Ich habe diese Kunst mit jungen Jahren im Internet entdeckt und war begeistert, ich habe mir ein Tutorial nach dem anderen angeschaut und als ich es mir selbst nicht mehr beibringen konnte, habe ich Unterricht genommen und in jeder freien Sekunde geübt. Das nächste Mal solltest du mich eher Fragen, wie lange es gedauert hat, dass ich Beatboxen beherrsche! Ich war begeistert und habe hart an mir und meiner Stimme gearbeitet, ich bin am Ball geblieben und so ist das bei allem im Leben!"

Die Leute reagieren darauf oft ernüchternd, denn sie hatten einen Trick erhofft oder eine Antwort, die sie in ihrer nicht vorhandenen Begabung bestätigen. Etwas nicht zu können oder nicht zu erreichen, liegt leider oft an uns selbst. Wir finden Ausreden und Gründe für unser Verhalten, warum wir etwas nicht tun oder vermeintlich nicht können. 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.