MENTALE STÄRKE & VEGANE PRODUKTE FÜR SCHÖNE HAUT

Warum interessiere ich mich eigentlich so für Hautpflege und mache Beautyprodukte auf Fifteenminfame oft zum Thema? Ich habe den Ursprung meines Interesses schon öfter angeschnitten, aber ich möchte diesen einfach noch einmal betonen und euch wieder ins Gedächtnis rufen. Denn ich beschäftige mich nicht aus einer Laune heraus mit den Inhaltsstoffen oder der Philosophie einer Marke. Die Auseinandersetzung erfolgt aus fester Überzeugung, dass ich mich nur wohl in meiner Haut fühlen kann, wenn die mentale Gesundheit und äußere Pflege in Balance ist. Das bedeutet, dass ich mich mit mir und meinen Bedürfnissen befasse und automatisch an neuen Produkten interessiert bin, die meinem aktuellen Hautbild und meinem Mindset entsprechen. Je näher ich mich also kennenlernen, desto genauer schaue ich auch hin, was für Produkte mich im Alltag begleiten.

SCHWERE ZEITEN 

Es gab Zeiten in meinem Leben, da musste ich nachts Handschuhe tragen, da ich mich blutig gekratzt habe. Irgendwann kam ich an den Punkt, dass ich das nicht mehr so hinnehmen und mit Kortison behandeln wollte. Kortison hinterlässt nachhaltige Schäden. Der Inhaltsstoff wirkt sehr schnell und extrem effektiv, schädigt jedoch das Hautbild. Dadurch wird die Haut ganz dünn und kann sich nur sehr langsam regenerieren. Ich habe davon zum Beispiel Pigmentstörung erhalten. Diese haben mit der Zeit wieder nachgelassen, sind heute immer noch teilweise sichtbar, aber vor Jahren hatte ich richtig weiße Flecken an zum Beispiel meinen Kniekehlen oder dem Hals.

Je mehr ich mich mit meiner Haut auseinandersetze, desto mehr bemerke ich, dass der Ursprung in mir drin verankert ist. Meine mentale Gesundheit wirkt sich auf mein Hautbild aus, das stelle ich auch heute noch in Krisensituationen fest – Streit, Trennung, Stress, Ängste, Sorgen … Da ich mich heute viel intensiver mit mir, meinem Umfeld und meinen inneren Konflikten befasse, kann ich auch schneller auf die Zeichen meiner Haut reagieren. In schweren Zeiten hilft es, sich Ruhe zu genehmigen, in sich reinzuhören und auch Pflegerituale oder Produkte zu hinterfragen und in der Situation anzupassen. 

GUTE ZEITEN MIT GLOSSYBOX

Wenn wir ernsthaft an unserem mentalen Zustand arbeiten, können wir damit Hautunreinheiten heilen, davon bin ich überzeugt. Heilen heißt übrigens nicht, etwas aus der Welt zu schaffen, sondern einen Weg zu finden, damit zu leben. Vielleicht verschwindet das Problem/ die Krankheit nicht komplett, aber die Ausbrüche und extremen Zustände verringern sich enorm. Man kann sich die Haut wie eine zerbrochenen Porzellanschale vorstellen, die wieder zusammen geklebt wird und beim Zusammenkleben kommt es eben auf mentale Stärke und gut ausgewählte Produkte an. 

Mir hilft zum Beispiel die GLOSSYBOX beim Finden neuer und passender Produkte – die Beautybox ist immer voller thematisch sinnvoll zusammengestellter Marken. Die GLOSSYBOX kann monatlich abonniert werden. Es gibt aber auch immer wieder “Special Aktionen” wie zum Beispiel die vegane Box, zusammengestellt von der Influencerin Vania. 

Vania hat mir beim Brunch zum Launch im Berlin erzählt, dass sie früher schon vegetarisch lebte und ihr Lebensstil immer veganer wurde, dadurch hat sie angefangen auch bei Kosmetikprodukten näher hinzuschauen.

„Es ist ein Prozess, eine Entwicklung und ein Kennenlernen neuer Möglichkeiten. Das Angebot an coolen Produkten wird immer größer und auch preislich gibt es in jeder Kategorie tolle vegane Produkte – man muss nur hinsehen und findet wirklich alles, was den herkömmlichen Produkten in kennerweise nachsteht. Im Gegenteil, wir gewinnen dazu. Ob Kosmetik oder Pflege, die vegane Auswahl bietet so viel, da finde ich es nur richtig, sich auch für diese tierversuchsfreien Produkte zu entscheiden!“, sagt die Youtuberin. 

Auch ich habe in der veganen Box tolle neue Marken entdeckt und freue mich schon diese nun zu testen. Euch habe ich auf Instagram ein Gewinnspiel vorbereitet, wo ihr die vegane Glossybox gewinnen könnt oder mit dem Code: KIMYANA30 spart ihr 9€.

Die Glossybox enthält zum Bespiel ein Wimpernserum, eine Haarkur, einen Lippenstift von Banana Beauty und auch ein Highlighter von Catrice. Gerade Puder und Highlighter werden tatsächlich oft aus zerriebenen Flügeln von Insekten produziert. Hier hatte ich euch schon einmal ein paar Fakten über tierische Inhaltsstoffe aufgelistet. Ich bin wirklich sehr froh, dass die Nachfrage nach veganen Produkten immer größer wird. Ethische und moralische Aspekte sollten bei der Kaufentscheidung immer eine Rolle spielen. 

Ihr habt ein Recht darauf, euch in eurer Haut wohlzufühlen – wählt also die Produkte und eure Glaubenssätze behutsam aus, passt sie an oder verändert sie.


Folgen:

2 Kommentare

  1. Avatar
    Sophie
    13/01/2020 / 13:47

    Hey volll cool! Ich finde vegane Kosmetik immer wichtiger und interessanter ❤Ich würde mich deshalb echt freuen, wenn ich die Glossybox gewinnen würde. 💫❤🙏🥰

  2. Avatar 17/01/2020 / 15:21

    In der Box sind super viele Sachen von denen in den höchsten Tönen gesprochen wird, werde das wohl auch mal ausprobieren 🙂 Vegane Produkte sollte man sowieso mehr pushen. Das ist super. Danke für den schönen Beitrag und einen guten Start ins Wochenende! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.