DIESE NÄHRSTOFFE BRAUCHT DER KÖRPER

Nährstoffe sind in aller Munde und gestalten unsere Ernährung gesund. Doch welche Nährstoffe braucht der Körper, wie nehmen wir am besten Nährstoffe auf und wie lassen sich ausgewogene Mahlzeiten einfach in den Alltag integrieren? Es kommen viele Fragen auf, wenn es um den richtigen Umgang mit unserem Körper geht und daher habe ich dem Team von SHEKO ein paar Fragen gestellt. Die Experten können uns einige Details verraten, uns Tipps geben und aufklären. Hinterlasst mir offene Fragen gerne als Kommentar unter dem Artikel.

SHEKO IST…

… ein hochwertiger Proteinshake, bei dem wir uns nicht zwischen gesund und lecker entscheiden müssen. Alle, die sich viel trauen und ständig unterwegs sind, werden SHEKO als “Buddy” im Alltag schätzen lernen. Denn der Shake macht unser Leben etwas unkomplizierter. Flexible Integration, ausgewogene Ernährung und die nötige Energieversorgung verpackt in einem sehr leckeren und ästhetisch aussehenden Proteinshake.

_________________________________

WELCHE NÄHRSTOFFE SIND FÜR UNSERE ERNÄHRUNG ELEMENTAR?

Ohne Wasser und Sauerstoff geht erstmal nichts. Direkt danach kommen die Makro- und Mikronährstoffe: Erstere sind Energielieferanten, also Kohlenhydrate, Proteine und Fette. Sie versorgen den Körper mit ‚Brennstoff‘. Unter den Mikronährstoffen fasst man dann die wichtigen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente zusammen. Sie stärken das Immunsystem und sind wichtig für den Aufbau unserer Zellen, von Körpergewebe, Knochen und Zähnen. Das Thema ist sehr komplex, aber in diesem Artikel https://www.sheko-shake.de/inspo-blog/an-apple-a-day-das-braucht-dein-koerper-wirklich/ haben wir es ganz übersichtlich zusammengefasst.

_________________________________

WIE MERKE ICH, DASS ICH EINEN MANGEL AN NÄHRSTOFFEN HABE?

So unterschiedlich Menschen sind, so verschieden können auch die Symptome eines Nährstoffmangels sein. Schlappheit, ein anhaltendes Gefühl von Müdigkeit und Antriebslosigkeit sind häufige Symptome, manchmal lässt auch das mentale Wohlbefinden nach. Auch Kopfschmerzen, trockene Haut oder Haarausfall sind Warnhinweise. 

Natürlich hängen die Symptome stark davon ab, was genau dem Körper fehlt: Bei Vitaminmangel leidet das Immunsystem, wir werden schneller krank. Auch ein Mangel an Proteinen erhöht die Infektanfälligkeit, sorgt außerdem für Muskelschwäche und im Ernstfall auch zu Wachstumsstörungen. Nehmen wir nicht genügend essentielle Fettsäuren zu uns, kommt es zu Ermüdung und Konzentrationsschwierigkeiten, Störungen des (Fett-)Stoffwechsels und der Wundheilung. Auch Gewichtsprobleme oder Schwierigkeiten beim Abnehmen können ihre Ursache in einem Nährstoffmangel haben. In diesem Fall fehlt es dem Körper oft an Ballaststoffen, was auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Störungen des Magen-Darm-Trakts begünstigt. 

Sind Haut, Haare und Nägel betroffen, liegt ein Zinkmangel nahe; geht es um Muskelkrämpfe, Schlafstörungen und Schwäche, fehlt es oft an Magnesium. Und wer nicht ausreichend Kalium zu sich nimmt, fühlt sich oft müde, schwindelig oder aufgebläht. Damit der Körper in allen Bereichen gut funktionieren kann, ist eine Versorgung mit allen notwendigen Nährstoffen ganz einfach Grundvoraussetzung.

_________________________________

WARUM DARF FETT AUF UNSEREM SPEISEPLAN NICHT FEHLEN?

Das schlechte Image, das dem armen Fett anlastet, wird diesem wichtigen Nährstoff überhaupt nicht gerecht. Unter anderem ist es für den Aufbau von Hormonen und Zellwänden verantwortlich, schützt Organe vor Verletzungen und dient als Träger fettlöslicher Vitamine auch dem Immunsystem. Fett ist also nicht nur ein wichtiger Energielieferant und Geschmacksträger, sondern wirklich lebensnotwendig – solange es sich um das richtige handelt. 

_________________________________

WARUM GEHT OHNE PROTEINE NICHTS?

Proteine sind einerseits wichtig für den Aufbau, den Erhalt und die Regeneration der Muskelmasse, aber nicht nur. Grundsätzlich ist Eiweiß ein wichtiger Zellbaustein und spielt damit im ganzen Körper eine große Rolle. Aus Proteinen werden außerdem Antikörper und Hormone gebaut und wichtige Substanzen quer durch den Organismus transportiert. Und nicht zuletzt ist Eiweiß als Makronährstoff natürlich auch ein wichtiger Energielieferant. 

PROTEINSHAKES WERDEN OFT MIT “FITNESSSTUDIO PUMPERN” IN VERBINDUNG GEBRACHT – WARUM IST SHEKE FÜR JEDEN GEEIGNET?

Hier ist es wichtig den Unterschied zwischen Whey und Casein zu kennen, dem Molken- bzw. Milchprotein. Das typische ‚Pumpereiweiß‘ ist Whey: Es wird direkt nach dem Training eingenommen, schnell vom Körper aufgenommen und dann in Muskelmasse umgewandelt, ist aber nicht als Mahlzeitenersatz geeignet. Casein – das Eiweiß, das in SHEKO steckt – unterstützt ebenfalls den Muskelaufbau, allerdings etwas verzögert und dafür über einen längeren Zeitraum. Während Du schläfst, hilft Casein dabei, Muskelzellen zu regenerieren und verhindert, dass Proteine aus der bestehenden Muskelmasse verwendet werden, was zum Muskelabbau führen würde. Weil Casein nur langsam vom Körper aufgenommen wird und so über einen längeren Zeitraum satt hält, hilft es aber auch beim Abnehmen. Gleichzeitig regen die enthaltenen Aminosäuren die Stoffwechselaktivität an und steigern so die Fettverbrennung. 

SHEKO nennen wir gerne Proteinshake 2.0: Mit ungefähr 22 g Eiweiß pro Portion unterstützt der Shake beim Kraft- und Ausdauertraining, enthält dabei aber alle wichtigen Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente und ist so ein vollwertiger Mahlzeitenersatz. Damit es sich nicht nach Verzicht anfühlt, war es uns bei der Entwicklung unserer verschiedenen Geschmackssorten besonders wichtig, dass die Shakes auch richtig lecker schmecken, was bei vielen bekannten Formula-Shakes leider nicht der Fall ist. Deshalb ist SHEKO einerseits perfekt für Sportler, andererseits aber auch für ernährungsbewusste Menschen, die trotzdem gerne genießen.

ZEITMANAGMENT SPIELT IN DER SCHNELLEBIGEN GESELLSCHAFT EINE GROßE ROLLE, WARUM EIGNET SICH SHEKO FÜR DEN ALLTAG?

Viele kennen es: Am Morgen ist es zu knapp fürs Frühstück, also muss irgendwas Süßes vom Bäcker herhalten, mittags in der Kantine gibt‘s nur Überbackenes und abends vielleicht noch eine Pizza. Im stressigen Alltag bleibt manchmal einfach keine Zeit für gute Ernährung – und oft sind die ungesunden Alternativen auch zu verlockend. Weil Du ganze Mahlzeiten damit ersetzen kannst, hilft SHEKO Dir zuhause, unterwegs oder im Büro dabei, flexibel zu sein und Dich auch im Alltagsstress ausgewogen zu ernähren.

_________________________________

WAS MUSS ICH BEACHTEN, WENN ICH EINE MAHLZEIT DURCH EINEN SHAKE ERSETZE?

Das kommt darauf an, was Du erreichen möchtest: Willst Du abnehmen, ersetzt Du bis zu zwei Mahlzeiten pro Tag, willst Du Dein Gewicht halten, ersetzt Du nur eine und isst zwei Mal täglich normal. Grundsätzlich ist ein Shake aber kein Freifahrtschein dafür sonst nur Fast Food zu essen, auch wenn sich durch SHEKO so manche ‚Esskapade‘ ausgleichen lässt. Du solltest Dich also trotzdem möglichst ausgewogen ernähren und zusätzlich zum Shake mindestens 2 bis 3 Liter Wasser oder Tee trinken. Ganz wichtig ist es, Deinen persönlichen Grundumsatz nicht zu unterschreiten, denn dann fährt Dein Körper – der seine mühsam angefutterten Fettreserven gerne behalten möchte, egal wie Du das findest! – seinen Energiebedarf herunter. Dann verlierst Du überwiegend Wasser und Muskelmasse, während die Fettpölsterchen genau da bleiben, wo sie sind. Noch genauer haben wir das hier https://www.sheko-shake.de/inspo-blog/meal-replacement-was-kann-mahlzeitenersatz-aus-dem-shaker/ erklärt. 

_________________________________

MYTHOS MILCH – WELCHE MILCH IST DIE RICHTIGE FÜR DEN SHEKO SHAKE?

Eins vorweg: Natürlich kann jeder seinen Shake so mixen, wie er oder sie es am liebsten hat. Zu einem vollwertigen Mahlzeitenersatz, der den Körper mit wirklich allem versorgt, was er so braucht, wird SHEKO aber nur mit Kuhmilch (wir empfehlen eine Bio-Variante mit 1,5 % Fett). Welche wichtigen Nährstoffe darin stecken, haben wir hier https://www.sheko-shake.de/inspo-blog/wir-stehen-auf-kuhmilch/ zusammengefasst. Um den Fettgehalt des Shakes in Balance zu halten, empfehlen wir übrigens die Variante mit 1,5 % Fett. 

_____________________________________________

WARUM KANN INTUITIVES ESSEN GESUND SEIN?

Gesund zu essen bedeutet nichts anderes, als dem Körper die Nährstoffe zu geben die er braucht und alles andere in Maßen zu halten. Für viele Menschen klingt das erstmal nach Zwang. Dabei heißt es ja eigentlich, dass es keine Verbote gibt, sondern einfach die Menge zählt. Intuitiv weiß der Körper nämlich was er braucht und steuert so den Appetit – wir haben nur verlernt darauf zu hören. Beim intuitiven Essen gewöhnst Du Dich wieder um. Wie das geht erklären wir hier https://www.sheko-shake.de/inspo-blog/intuitiv-essen-wieso-du-auf-nichts-mehr-verzichten-musst/, aber die Grundprinzipien sind ganz einfach: Nur essen, wenn Du Hunger hast, direkt aufhören, sobald Du satt bist, nicht aus Gewohnheit essen und die Lebensmittel bewusst auswählen. Weil das nach einer kurzen Eingewöhnung sehr leicht fällt, ist intuitives Essen keine Diät sondern ein Lifestyle, der dauerhaft und nachhaltig zum Wohlfühlgewicht führt.

EUER PERSÖNLICHER REZEPT-TIPP?

Mit SHEKO kann man richtig viel machen, aber die Vanilla Energy Balls https://www.sheko-shake.de/inspo-blog/rezept-vanilla-energy-balls/ (für Chocoholics auch als Schoko-Variante) und der Erdbeer-Protein-Shake mit Chiasamen https://www.sheko-shake.de/inspo-blog/rezept-sheko-erdbeer-protein-shake-mit-chiasamen/ sind besonders lecker.

Folge:

1 Kommentar

  1. Avatar
    Lory
    04/09/2019 / 22:41

    Hi Kim,
    wie du über Sheko schreibst, macht direkt Lust darauf, es auszuprobieren. Sehr inspirierend, dein Artikel! Und die Bilder sind wie immer ganz klasse!
    Love, Lory

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere