DIY-PEELINGS FÜR DIE HAUT

Der erste natürlich pflegende Stoff der Welt hat es mir nun schon länger angetan. GREY FASHION BERLIN gehört in meinen Kleiderschrank und zu meinen Looks. Doch auch im Bad habe ich nun ein neues Accessoire zur Hand. Mit dem angenehmen Handschuh reibe ich immer meine Do It Yourself -Peelings für Körper und Gesicht ein, die ich euch heute vorstellen möchte. Aber ich habe auch noch ein besonderes Peeling für euch mit dabei, nämlich für die Kopfhaut.

Die Peelings sind natürlich, günstig und schnell selbst gemacht. Ich bediene mich dieser Hausmittel regelmäßig und stelle euch nur die vor, die bei mir einen tollen Effekt haben.

DIY – KÖRPER PEELING

Warum Kaffee?

Die Wirkstoffe im Kaffee regen die Durchblutung an und schenken der Haut Spannkraft. Kaffeesatz als Peeling entwässert das Hautgewebe und unterstützt den Fettabbau. Am Besten funktioniert es für meine Haut mit Olivenöl und Salz. Das Salz schenkt der Haut zusätzlich Mineralien und dadurch lässt sich die Masse so richtig schön auf der Haut verreiben. Das Öl bindet Kaffee und Salz und spendet der Haut Feuchtigkeit.

Achtet beim Kauf auf die Inhaltsstoffe und Produktion von Kaffee, Olivenöl und Salz.

Zero Waste Body Scrub

Für mich hat der Kaffee Scrub auch einen Zero Waste Effekt, da ich meinen Kaffee immer aus der French Press trinke und somit Kaffeesatz übrig bleibt. Salz und Olivenöl habe ich sowieso immer als Vorrat zum Kochen da.

DIY – GESICHTS PEELING

Wenn es um mein Gesicht geht, vermeide ich ölige Zutaten eher, da sie die Haut auch schnell fetten lassen. Das Öl legt nämlich auch einen Schleier auf die Haut und das kann im Gesicht für verstopfte Poren sorgen. Ich greife daher lieber zu Honig und Haferflocken.

Warum Haferlocken?

Haferflocken enthalten viel Biotin, was für gesunde Haut, Nägel und Haare sorgt.  Haferflocken, vermahlen zu Extrakt wird äußerlich bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Schuppenflechte oder Ekzemen angewendet.

Hafer enthält Ballaststoffe, Mineralien(Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink), Proteine und viele Vitamine(B1 und B6).

Warum Honig?

Die Kombination mit Honig lässt sich zum Einen gut auf der Haut auftragen und zum Anderen ergänzen sich die Nährstoffe bestens.

Aufgrund spezieller Enzyme wirkt Honig desinfizierend und beruhigend auf die betroffenen Hautstellen und kann dadurch die Wundheilung beschleunigen.

Der Honig hilft als Peeling, um der Haut Bakterien und Verschmutzungen zu entziehen und das Wachstum von neuen Bakterien zu verhindern.

VORSICHT BAKTERIEN

Aber aufpassen, es gibt ganz viele verschiedene Bakterien und manche braucht unsere Hautflora, um gesund zu bleiben. Mehr zu den guten und bösen Bakterien findet ihr in diesem Artikel.

DIY – KOPFHAUT PEELING

Schluss mit Schuppen, juckender, trockener Kopfhaut, Haarausfall und fettigen Haaren. Das klingt nach einem Traum, dem wir mit Kopfhaut Peelings näher kommen können. In erster Linie dient ein Peeling immer zur Entferung von abgestorbenen Hautzellen. Die sich auf dem Kopf in Form von Schuppen zeigen.

Die Reinigung der Kopfhaut bringt noch weiter Vorteile mit sich, denn die Haarwurzel wird gestärkt und sorgt somit für einen besseren Haarwuchs. An der Wurzel wird das Haar sozusagen in die Freiheit entlassen und all dem Umwelteinflüssen ausgesetzt. Es lohnt sich also, wenn hier ein starker, nährstoffreicher Start für das Haar beginnt.

WARUM ICH EIN FAN VON PEELINGS BIN?

  • fördern die Durchblutung
  • revitalisiert die Zellen
  • tragen zu einem besseren Eindringen von Nährstoffen in die Kopfhaut ein
  • Grundlage einer jeden Pflegeroutine

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.