SONNENGRUß & HILFSMITTEL BEIM YOGA

Der Countdown bis zum offiziellen Sommeranfang läuft und da darf Bewegung und der Sonnengruß nicht fehlen. Der ist nämlich der optimale Einstieg beim Yoga für Anfänger und auch darüber hinaus eine Aktivierungsübung für zum Beispiel den Morgen. Ich praktiziere nun zwar schon seit einer ganzen Weile Yoga, würde mich aber immer noch als Anfängerin bezeichnen. Daher nutze ich auch gerne Hilfsmittel, die ich euch heute vorstellen möchte.

WAS IST DER SONNENGRUß 

Der Gruß an die Sonne ist eine Abfolge von zwölf Yogahaltungen, die dynamisch ineinander übergehen und durch den tief Ein-lange AUS-Atemrhythmus intensiviert werden. Der Sonnengruß eignet sich sehr gut zum Aufwärmen oder als Aktivierungsübung für Zwischendurch. 

Man beginnt mit Anahata im Stehen und schließt die Hände vor der Brust und geht dann ins Vishuddha über, indem man die Hände nach oben und bis hinter den Rücken führt. Muladhara bedeutet seine Hände auf den Boden zu bringen, um dann im Ajna ein Bein nach hinten auszustrecken und das andere in der Svadhisthana Pose dazuzustellen. Auf den Knien atmet man nun ein und aus und macht dabei abwechselnd ein Hohlkreuz oder einen Katzenbuckel. Mulhadhara ist auch bekannt als die Haltung des Kindes, doch die Arme bleiben aktiv nach vorne gestreckt. Über den Vierfüßlerstand schiebt man sich nun in den herabschauenden Hund. Im Ajna geht nun das andere Bein nach hinten und von dort aus Hände auf den Boden und, aufrollen und wieder vor vorne. 

YOGA-BAND

Das Yogaband eignet sich wirklich ideal für Anfänger oder nach langen Pausen. Ich habe Phasen, in denen lasse ich meine Praxis einfach etwas schleifen und finde das Band extrem hilfreich für den Wiedereinstieg.

Man kann besser in die Übungen reingehen, ohne sie schon bestens zu beherrschen. Sprich, wenn ich nicht an meine Zehen komme, greife ich das Band und kann trotzdem gerade im Rücken bleiben.

Für die Mobilität kreise ich gerne das Band mit ausgestreckten Armen und kreise um meinen Oberkörper.

Ihr werdet schon schnell selbst merken, zu welchem Zeitpunkt das Band nützlich sein könnte.

NAO BRAIN STIMULATION

Ich bin ein Morgenmuffel und liebe gleichzeitig die ruhigen Stunden am Morgen. Um diese Zeit zu genießen und sinnvoll mit einer Yogapraxis zu nutzen hilft mir NAO in die Gänge zu kommen. Der Wachmacher wirkt 8 Stunden und somit falle ich auch nach den Aktivierungsübungen nicht in ein Nachmittagstief. Mit der NAO-Pille bin ich viel besser in meiner Routine geworden und finde einen aktiveren und schöneren Start in den Tag.

Ich habe mittlerweile in der Küche und meiner Yogatsche von Lotuscrafts immer eine Packung parat, so dass ich NAO nicht vergesse zu nehmen. Ein veganes Superfood, das so viel im Leben bewegen kann. Da ich am Morgen auch nicht Frühstücke, gibt es mir trotzdem einen Schub an hilfreichen Nährstoffen und den Energiekick, den wohl jeder Morgenmuffel gut gebrauchen kann.

YOGA-MATTE

Eine richtige Matte ist das A und O, denn sie ist die Basis/ der Boden auf dem du dich bewegst. Es gibt so viele Farben, Muster und Designs. Aber ich habe mir einst von einer Yogalehrerin sagen lassen, dass die Matte auch zum Geist passen muss. Ich griff damals zu einer Marmoroptik und konnte mich bei den Farben nicht entscheiden. Dann meinte die Dame, einem unruhigen Geist, sollte man eine ruhige Matte bieten. Bei Lotuscrafts habe ich mich für ein Bordeau entschieden. Ich habe einen super Halt und außerdem passt es irgendwie auch farblich zu NAO – ich mag Stimmigkeiten.

YOGA-TASCHE

Ebenso hilfreich ist eine Tasche, in die die Matte, die NAO Pillen, das Band und vielleicht noch eine Wasserfalsche passen. Alles ist bestens verstaut und kann zu jeder Zeit geschnappt werden. So muss ich nicht mehr überlegen und gehe schneller in die Praxis über. Im Sommer auch gerne draußen in Parks und an ruhigen Verstecken.

YOGA-KLOTZ

Der Klotz ist wirklich ein Musthave, vor allem für Anfänger. Denn er ist bei jeder Übung eine Verlängerung, die einem schwerfallen mag. Ich komme zum Beispiel nicht immer an den Boden mit meinen Händen, den Klotz erreiche ich jedoch. Je nach Schwierigkeit kann er horizontal oder vertikal eingesetzt werden.

Auch bietet sich der Klotz auf Erhöhung bei einer Meditation am Ende oder als Hilfe beim Schneidersitz, der beim Yoga elementar ist.

Auch hier werdet ihr ganz schnell selbst feststellen, in welchen Positionen ihr den Klotz nicht missen wollt.

___________________________________

Ich hoffe, diese Tipps helfen dir, einen Einstieg in die Yogapraxis zu finden. Denn mein Leben verändert sie stetig. Oder der Artikel hat dich motiviert, genau da weiterzumachen, wo du dich gerade befindest.

Alles ist genau richtig wie es ist und daher sind Hilfsmittel auch eine Stütze, um weiterzukommen. Durch das Yoga gelange im am intensivsten zu meiner inneren Stärke und mache schnell Fortschritte. Das überträgt sich natürlich auch auf mich im Allgemeinen und somit mein Leben.

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.