10 ANTIKE EINRICHTUNGSIDEEN – TIPPS FÜR EINEN STILMIX

Nicht alles, was modern aussieht, muss auch gleich neu sein. Ich habe den antiken Einrichtungsstil für mich entdeckt. Mir gefällt an dieser Wohnungseinrichtung, dass ein Raum mit Leben und Geschichte gefüllt wird. Doch wer sich für nostalgische Schmuckstücke interessiert, muss vorsichtig bei der Auswahl und Kombination sein. Schnell können die Erbstücke oder Funde vom Flohmarkt ramschig wirken oder zwischen zu viel Eindrücken untergehen. Ein Hauch von Minimalismus und Stilsicherheit darf beim Einrichten also nicht fehlen. 

WAS IST ANTIK? 

Antiquitäten sind Stücke, die 100 Jahre oder älter sind. Dazu gehören Möbel aus dem Jugendstil oder Biedermeier, Empire oder Barock. Typisch für diese Stilepochen ist die Verwendung eher dunkler Hölzer, wie Nussbaum, Mahagoni oder Kirsche, oder einer dunklen Beize. 

Da heutzutage jeder Stil neu eingekauft werden kann, muss man bei den Begriffen etwas aufpassen. Ich orientiere mich an Antiquitäten, lass mich inspirieren, habe das ein oder andere Fundstück vom Flohmarkt, aber nutze auch moderne und neue Möglichkeiten, meiner Einrichtung treu zu bleiben und diese abzurunden. Posterlounge ist zum Beispiel sehr hilfreich, seine Wände mit genau dem Bild zu behängen, welches zu dem ganz persönlichen Wohnstil passt. 

1. WANDBILDER VON POSTERLOUNGE 

Posterlounge ist ein Online-Shop für Wandbilder und bietet eine sehr große Auswahl an. Jeder Bereich und jeder Geschmack kann hier gefunden werden. Für mich war es relativ schwierig, ein ästhetisches Bild von dem Philosophen Kant zu finden, der schon seit Jahren meinen Horizont erweitert. Bei Posterlounge hatte ich jedoch gleich mehrere Motive zur Auswahl und konnte dann auch noch entscheiden, ob ich es auf Acryl drucken lasse wie die Bilder über meiner Couch oder auf Holz wie das Bild in meiner Küche. 

Um dem antiken Stil treu zu bleiben, entschied ich mich für Posterdrucke mit schwarzen Echtholzrahmen. Mit Bertolt Brecht zusammen hängen die Bilder nun über meinem ersteigerten antiken Sekretär. Mein Home Office ist somit perfekt und regt mich zu neuen Gedanken an. 

Jede Ecke meiner Wohnung wurde durch Posterlounge zu einer ganz eigenen Oase. Von zwei weiteren Bildern muss ich euch unbedingt noch erzählen, denn sie zeigen, wie individuell die Auswahl ist. Marteen Léon hat es mir als Künstler angetan. Die Ironie in seinen Bildern regt zum Denken an und lässt die Gedanken schweifen. „Mentally somewhere else“ und „ Let ́s go dancing“ hängen beide auch als gerahmte Poster in meiner Wohnung. Dabei werde ich ans Lesen erinnert, welches uns hilft, das Schweregefühl des Alltags aufzuheben. Wie auf einem silbernen Tablett wird uns die Leichtigkeit serviert, so dass wir einfach nur noch tanzen wollen.

Die Mission von Posterlounge, die Liebe zum Detail an die kahlen Wände zu bringen, geht einfach immer auf. Dazu kommt ein so reibungsloser Ablauf mit einer überzeugenden Qualität. 

Der Rabattcode für deine Leser ist folgender: “15MIN”

  • 15 % Rabatt
  • Europaweiter Versand
  • Gültig bis 22.03.2020
  • Aufs gesamte Sortiment, ausgenommen Geschenkgutscheine

2. SEKRETÄR 

Da ich selbstständig bin, arbeite ich viel im Home Office. Dieser Bereich meiner Wohnung muss also inspirierend, ästhetisch und praktisch sein. Ein sehr massiver Sekretär schenkt mir Stauram, die Möglichkeit, mein Chaos hinter der Klappe zu verstecken und sieht sehr edel aus. 

3. BÜSTEN 

Büsten wirken gegen das Vergessen und sind Teil der Erinnerungskultur. Zu Ehren bedeutender Menschen brachte das Mittelalter seit dem 11. Jahrhundert solche Skulpturen hervor. 

4. PAMPASGRAS 

Pampasgras ist zu einem Instagram-Einrichtungstrend geworden. In meinen Augen zurecht, denn diese naturfarbenen Büschel sind eine schöne Dekoidee, die sich mit fast jedem Stil vereinen lässt. 

5. BÜCHER 

Bücher zur Dekoration findet man bei Antiquitätenhändlern. Meine schönsten Fundstücke stammen aus dem Bücherregal meiner Oma. Die Klassiker aus dem englischsprachigen Raum wie „Alice in Wonderland“ oder “Treasure Island” hat sie damals aus Amerika mitgebracht und bis heute aufgehoben. 

6. ALTE KAMERAS 

Alte Kameras haben einen Vorteil: Man muss nicht verstehen, wie man sie benutzen soll, denn sie sollen nur dem Einrichtungszweck dienen. Gerade in der digitalen Welt gefällt mir die Idee einer analogen Momentaufnahme und die Ästhetik der alten Gehäuse. 

7. GLASVASEN 

Ich habe überwiegend Glasvasen mit Pampasgras in meiner Wohnung verteilt. Jede Ecke wird so wohnlich und die Glasvasen sind alle individuell bemustert. 

8. NATURTÖNE 

Wie oben erwähnt, ist dunkles und massives Holz ein Erkennungsmerkmal der antiken Einrichtung, daher bevorzuge ich beige oder naturfarbene Töne als Kombination. Trotz der individuellen Bilder und Ecken ist so ein Schema erkennbar und alles fügt sich zu einem einheitlichen Gesamteindruck.

9. WELTKUGEL 

Wer gerne in die Vergangenheit zurück blickt, der geht auch gerne auf Entdeckungsreise. Ich liebe es, Erinnerungen an jeglichen Orten auf der Welt zu schaffen. Daher musste eine Weltkugel in antikem Stil her, die mich daran erinnert, was für ein toller Platz die Welt ist. 

10. FLOHMARKTFUND 

Einfach mal stöbern, wer weiß, was einem hier in die Hände fällt. Silbergeschirr, Stehlampen, Garderobenständer… 

Na, habt ihr jetzt auch Lust bekommen, eure Wohnungseinrichtung eurem Stil getreu weiter zu gestalten? Baut immer auf dem auf, was ihr schon habt und nutzt die individuellen Angebote, die zum Beispiel eine Plattform wie Posterlounge zu bieten hat.

Folgen:

2 Kommentare

  1. Avatar
    Tamina
    08/03/2020 / 23:20

    Hallo Kimyana, ich finde den Sekretär so schön und die Bilder so passend. Werde mal stöbern gehen und mich bei Posterlounge inspirieren lassen. Fand schon die Bilder über deinem Sofa so toll.

  2. Avatar
    Cheryl
    09/03/2020 / 9:49

    Hi Kim,
    tolle Einrichtungstipps sind das! Und du Glamour Girl inmitten deiner Antiquitäten – sehr apart! Ich werde mich tatsächlich bei Posterlounge nach einem passenden Bild über mein neues Boxspringbett umsehen. Du wirst es erfahren, wenn ich erfolgreich geworden bin.
    Cheryl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.